Lesung aus dem Buch Miriams Reise

Ein besonderer Abend mit Sabine Schömig und Walburga Spielberger

Am Mittwoch, 29. März 2017 hatten wir in Schöllkrippen zwei besondere Frauen zu Gast.

Sabine Schömig und Walburga Spielberger gestalteten einen Abend rund um ihr Buch Miriams Reise.

Miriam, eine junge Restauratorin, nimmt das Angebot an, in Frankreich den Erbschmuck einer wohlhabenden Familie aus dem Burgund aufzubereiten. Eines Tages fallen ihr alte Tagebücher in die Hände, die Auskunft über die Herkunft des Schmucks geben. Gemeinsam mit Emile, dem Enkel des Tagebuchschreibers, begibt sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Die Tagebücher enthüllen uralte Lebensweisheiten, auf die der Schreiber bei seinen Reisen in ferne Länder gestoßen ist.
Fasziniert folgen Miriam und Emile seinen Spuren. Alles erscheint plötzlich in einem anderen Licht. Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft verschwimmen und das Leben aller Beteiligten wird auf den Kopf gestellt.

"Miriams Reise ist eine Hommage an die Freiheit, die Selbstfindung und die Schönheit des Lebens, das viel mehr ist als nur das Sichtbare."

Für Speisen und Getränke sorgte der Verein "Wunsch am Horizont e.V.". Die Einnahmen des Abends gingen komplett an den Verein.

X